a1kommunikation_logo
Suche

Tonnenschwere Triebwerke sicher bewegen

Blickle entwickelt Schwerlastrollen für Luftfahrt-Spezialist HYDRO

Schwere Lasten und raue Umgebung sind für die Wartungs-, Reparatur- und Montagelösungen von HYDRO Alltag – denn sie kommen in der Luftfahrt zum Einsatz. Um zum Beispiel riesige Triebwerke sicher zu transportieren und präzise am Flugzeug anzubringen, setzt der Spezialist auf Schwerlastrollen von Blickle: Die maßgeschneiderte Konstruktion überzeugt durch Stabilität, Langlebigkeit und Flexibilität.


Die HYDRO SYSTEMS KG ist Weltmarktführer für Maschinen und Geräte zur Wartung, Reparatur und Montage von zivilen und militärischen Flugzeugen. Von seinem Hauptsitz im badischen Biberach und mit Niederlassungen und Service-Centern in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, China, Singapur, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA unterstützt das Unternehmen Kunden aus mehr als 120 Ländern mit innovativen und hochwertigen Lösungen. Die Anforderungen sind hoch, denn schließlich müssen die meisten Konstruktionen aus dem Hause HYDRO tonnenschweren Belastungen standhalten. Hinzu kommen in vielen Fällen extreme Temperaturen, UV-Strahlung und unwegsames Gelände beim Einsatz unter freiem Himmel. Jede einzelne Maschinenkomponente muss für diese widrigen Bedingungen ausgelegt sein.


Dies zeigte sich auch bei einem Ständer für den Transport von Strahltriebwerken, mit dem die gewaltigen Turbinen nach Wartungs- und Reparaturarbeiten wieder ins Flugzeug eingebaut werden. Die Geräte dienen sowohl zum sicheren Transport als auch zur präzisen Positionierung des Triebwerks für die Montage. Ein stabiler Stand ist dabei ebenso wichtig wie eine hohe Beweglichkeit auch auf unebenem Untergrund. Die bislang verbauten Räder waren dem jedoch nicht gewachsen: Vor allem die Hysterese, also der Energieverlust, der sich durch den Rollwiderstand der Laufflächen einstellte, machte HYDRO zu schaffen. Laut Aussagen der Kunden verschlechterten sich die Räder zudem nach kurzem Gebrauch und erfüllten ihren Zweck nicht mehr zufriedenstellend.


Hochbelastbar auf jedem Untergrund

Die Verantwortlichen wandten sich daher an das Ingenieurteam der Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG. Das Unternehmen mit Sitz im württembergischen Rosenfeld ist nicht nur ein erfahrener Hersteller mit einem umfangreichen Portfolio an Standardprodukten, sondern verfügt auch in der Konstruktion von kundenspezifischen Sonderlösungen über die nötige Expertise. Für HYDRO entwickelte Blicke eine spezielle Doppelrolle, in der die hochbelastbaren Räder der Serie GTH zum Einsatz kommen. Diese verfügen über einen besonders stabilen Radkörper aus Grauguss sowie den hochwertigen Polyurethan-Laufbelag Blickle Extrathane. Jeweils vier der stahlgeschweißten Doppelrollen pro Ständer ermöglichen es, das hohe Gewicht der Triebwerke sicher zu bewegen – auch über Unebenheiten hinweg.


Die Rollen sind außerdem mit einem Richtungsfeststeller ausgestattet. Mit einem Arretierbolzen lässt sich der Drehkranz fixieren, was für eine hohe Spurtreue beim Transport sorgt. Am Flugzeug angelangt, erlauben die schwenkbaren Rollen eine präzise Positionierung des Triebwerks. Der Radfeststeller „Radstop“, der für sehr hohe Feststellkräfte ausgelegt ist, blockiert die Räder, so dass der Ständer bei der Montage trotz hoher Belastung sicher steht und nicht verrutscht. Das erleichtert die Arbeit und verhindert Unfälle sowie Beschädigungen am Triebwerk.


Zuverlässiger und kostengünstiger als zuvor

Die Blickle-Lösung konnte bei HYDRO im praktischen Einsatz durchweg überzeugen: Die Rollen erfüllen zuverlässig ihre Funktion, die Triebwerke lassen sich damit sicher und exakt bewegen. Auch punkten sie durch eine längere Haltbarkeit, dank der lange und teure Rüstzeiten entfallen. Hinzu kommt, dass die individuelle Blickle Lösung trotz Konstruktionsaufwand in Summe günstiger war als das bisher eingesetzte Produkt. Durch die gute Zusammenarbeit mit HYDRO konnte der Räder- und Rollenhersteller die benötigten Komponenten schnell konstruieren, fertigen und liefern – ein ausgezeichneter Service, mit dem der Luftfahrt-Spezialist äußerst zufrieden ist.


Sie haben Interesse an der Meldung? Die Word-Datei und das hochaufgelöste Bildmaterial finden Sie hier zum Download.

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Archiv

Unternehmen