top of page
Suche

Schmalz expandiert: 30. Standort in Slowenien gegründet

Die Nähe zu ihren Kunden zeichnet die Schmalz Gruppe aus – denn gerade im direkten Austausch lassen sich Aufgaben erfolgreich lösen. Der nächste Schritt: eine neue Niederlassung in Slowenien, die dem südosteuropäischen Markt mit Rat und Tat zur Seite steht.


In Slowenien hat die Schmalz Gruppe im September ihren 30. Standort gegründet. Die Vertriebsgesellschaft Schmalz d.o.o. sitzt in Vrhnika und konzentriert sich auf Südosteuropa. Bostjan Fortuna leitet als Geschäftsführer die neue Niederlassung. Seine Sporen verdiente sich der 47-jährige Slowene als Außendienstmitarbeiter für Schmalz, er verfügt über viel Erfahrung im Vertrieb. Sein Team unterstützt Kundinnen und Kunden aus Serbien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, dem Kosovo, Montenegro und Nordmazedonien bei allen Fragen zum kompletten Schmalz-Produktportfolio. Die neue Gesellschaft vertreibt damit sowohl Komponenten für die Vakuum-Automation als auch manuelle Handhabungssysteme.

„Mit der neuen Repräsentanz in Slowenien werden wir unsere Entwicklung im südosteuropäischen Markt vorantreiben. Für uns ist die Gründung der Gesellschaft ein weiterer wichtiger Schritt zur Erreichung unserer Wachstumsziele“, sagt Dr. Kurt Schmalz, geschäftsführender Gesellschafter der J. Schmalz GmbH. „Die Wege zu unseren Kunden in Südosteuropa verkürzen sich dadurch deutlich. So können wir sie noch schneller und besser bei ihren Fragen rund um Handling-Aufgaben beraten.“ Durch die Neugründung gehören nun weltweit 30 Standorte mit rund 1.800 Beschäftigten zur Schmalz Gruppe.


Sie haben Interesse an der Meldung? Die Word-Datei und das hochaufgelöste Bildmaterial finden Sie hier zum Download.

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


Archiv

Unternehmen

bottom of page